News

Tipps zur Pflege elektrischer Zahnbrüsten

Für die tägliche Mundhygiene greifen viele Menschen gerne zu ihrer Elektrozahnbürste, um die Zähne gründlich zu putzen. Meist ertönt auch nach zwei bis drei Minuten ein Signal, so dass wir sicher sind, ausreichend Zeit für das Putzen investiert zu haben. Während die Handzahnbürste alle drei Monate neu gekauft werden sollte, hat die Elektrozahnbürste (Handgerät) eine längere Lebensdauer. Dabei sollten Sie einige Punkte beachten.

  1. Bürstenkopf gründlich reinigen: Nach jedem Zähneputzen sollten Sie den Bürstenkopf gründlich unter Wasser ausspülen und Zahnpastareste entfernen.
  2. Bürstenkopf regelmäßig erneuern: Die meisten Modelle verfügen über austauschbare Bürstenköpfe. Etwa alle 3 Monate sollte ein neuer Aufsatz verwendet werden. Einige Modelle verfügen über Indikatoren, die die Abnutzung der Borsten anzeigen.
  3. Aufrecht hinstellen: Die elektrische Zahnbrüste sollte im Zahnbürstenhalter aufrecht stehen, damit sie an der Luft trocknen kann. Wer außer Haus übernachtet und auf seine Elektrobürste nicht verzichten möchte, sollte sie in einer entsprechende Box transportieren um Schäden zu vermeiden und den Kontakt mit Schmutz und Bakterien zu verhindern.
  4. Desinfizieren: Die elektrische Zahnbürste sollte ab und an desinfiziert werden. Dazu gibt es in der Drogerie Zahnbürstendesinfektionsmittel. Als Alternative eignet sich ein antibakterielles Mundwasser.
  5. Akku richtig laden: Vor der ersten Nutzung sollten Sie den Akku zunächst vollständig aufladen. Für eine hohe Langlebigkeit der Zahnbürste sollten Sie die Zahnbürste erst bei niedrigem Akkustand wieder laden.

Auf diese Weise verlängert man nicht nur die Lebensdauer der elektrischen Zahnbürste, man optimiert auch die Reinigungsleistung und die hygienischen Bedingungen.

Fotonachweis: Adobe Stock #296248604

Zurück